Eine Collage aus drei Bildern: Zwei Personen unterhalten sich, Brezeln an einer Stange, mehrere Menschen im Gespräch auf einer Terrasse

Unsere Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2017

20.01.2017

Auch in diesem Jahr bietet die Deutsch-Schwedische Handelskammer wieder ein spannendes Programm mit vielen Veranstaltungen, vom Kurs im kleinen Rahmen bis zum großen Netzwerktreffen mit interessanten Rednern und Gästen aus Wirtschaft und Politik.

In Workshops und Seminaren zu verschiedenen Themen, von A wie Arbeitsrecht bis V wie Verhandlungsführung, bekommen Sie viele hilfreiche Infos und Anregungen für einen erfolgreichen Markteinstieg und eine gute Geschäftsentwicklung in Schweden oder Deutschland.

Ein Großteil unserer Kurse findet auf Schwedisch statt. Daneben bieten wir aber auch Seminare für deutsche Muttersprachler in Schweden oder vor Ort in Deutschland an. Als Mitarbeiter eines unserer Mitgliedsunternehmen sind Sie zudem herzlich willkommen, Ihr Netzwerk bei unseren regelmäßig stattfindenden Mitgliederevents auszubauen und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Alle Veranstaltungen im Überblick:

  • Bereits am kommenden Dienstag, den 24. Januar, laden wir Vertreter unserer größeren exportorientierten Unternehmen zur Chairman's New Year Reception in unseren Räumlichkeiten in Stockholm ein. Thema ist die künftige Entwicklung von Welthandel und -politik.
     
  • Am 31. Januar lanciert die Handelskammer zusammen mit der Königlich Schwedischen Akademie der Ingenieurswissenschaften (IVA) als Co-Partner das „German Swedish Tech Forum“. Das bilaterale Forum soll als kraftvolle Informations-, Kommunikations- und Networking-Plattform zwischen Deutschland und Schweden zum Thema Digitalisierung der Wirtschaft dauerhaft etabliert werden. Zur Eröffnung werden die Ehrengäste Bundeskanzlerin Angela Merkel, Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven und Wirtschaftsminister Mikael Damberg erwartet.
     
  • Den Geschäftspartner oder Kunden mit Sprachkentnissen zu beeindrucken, kann in der Geschäftswelt zum Erfolg verhelfen. Daher bieten wir ab dem 31. Januar wieder einen Konversationskurs in Wirtschaftsdeutsch an. An fünf Abenden können vorhandene Deutschkenntnisse mithilfe von Kursleiter und Kommunikationstrainer Thomas Stüve aufgefrischt werden.
     
  • Kulturelle Unterschiede zu kennen und zu verstehen kann bei Geschäftsabschlüssen im jeweils anderen Land entscheidend sein. Wertvolle Tipps zur Verhandlungsführung erhalten Sie in unseren Workshops „Erfolgreich verhandeln in Schweden“ am 9. März und „Erfolgreich verhandeln in Deutschland“ am 27. April. Unsere Expertinnen Ninni Löwgren Tischer und Dr. Kerstin Kamp-Wigforss geben Tipps, welche juristischen und kulturellen Aspekte bei Geschäftsabschlüssen zu beachten sind.
     
  • Für Unternehmen, die in Deutschland Fuß fassen wollen, aber noch nicht so recht wissen, wie sie die Expansion ins Ausland angehen sollen, organisiert die Handelskammer auch dieses Jahr wieder Seminare und Workshops für einen gelungen Markteinstieg. Wenn Sie Ihre Produkte oder Dienstleistungen in Deutschland über das Internet verkaufen möchten, sollten sie unser Seminar „Erfolgreich im deutschen Online-Handel“ am 28. März in Lund besuchen.
     
  • Am 29. März stellt sich die Gastregion Lausitz als attraktiver Standort für eine Niederlassung in Deutschland vor und bietet die Möglichkeit zum Networking.
     
  • Fragen zum Arbeitsrecht in Schweden werden im Seminar „Schwedisches Arbeitsrecht in der Praxis“ am 3. April beantwortet. Das Seminar findet in Frankfurt am Main statt und richtet sich an Führungskräfte und Personalverantwortliche in Deutschland, deren Unternehmen Mitarbeiter in Schweden beschäftigen oder planen, dort einzustellen. Die Chefjuristin der Deutsch-Schwedischen Handelskammer, Dr. Kerstin Kamp-Wigforss, gibt eine Einführung in das schwedische Arbeitsrecht und erklärt die wichtigsten Unterschiede zur deutschen Rechtslage.
     
  • Wer Waren in Deutschland verkauft, kommt nicht umher, sich früher oder später mit der deutschen Mehrwertsteuer auseinanderzusetzen. Am 5. April gibt Henning Weitner, Leiter der Steuerabteilung der Deutsch-Schwedischen Handelskammer, im Rahmen eines Frühstücksseminars einen Überblick über die wichtigsten Aspekte und Verpflichtungen in Bezug auf Registrierung und Deklaration in Deutschland sowie die Unterschiede zum schwedischen Steuerrecht.
     
  • Am 24. April lädt die Handelskammer zur großen Jahrestagung mit dem angeschlossenen Diskussionsforum Tyskland i dialog ein. Wir freuen uns, den Chef der Truck- und Bus-Sparte von Volkswagen und Scanias Aufsichtsratsvorsitzenden, Andreas Renschler, als Gastredner begrüßen zu können. Der studierte Wirtschaftsingenieur und Betriebswirt kann auf langjährige Erfahrung als Manager in der Automobilbranche zurückblicken. Renschler startete seine Karriere bei Daimler und war dort in verschiedenen leitenden Positionen tätig. Seit Februar 2015 ist er im Vorstand der Volkswagen AG mit der Führung und stärkeren Vernetzung der Nutzfahrzeugmarken MAN und Scania betraut.
     
  • Im schwedischsprachigen Workshop „So finden Sie Geschäftspartner in Deutschland“ am 5. Mai in Stockholm präsentieren unsere Marktexperten verschiedene Möglichkeiten, wie Sie neue Geschäftspartner und Kunden in Deutschland erreichen.
     
  • Zusammen mit der schwedischen Bank SEB bieten wir am 17. Mai in Göteborg einen exklusiven Einblick in die Weltwirtschaftslage. Der dann topaktuelle Nordic Outlook Research Report wird unter anderem von SEB-Chefvolkswirt Robert Bergqvist präsentiert.
     
  • Im Frühstückseminar „Deutsches und schwedisches Management im Vergleich“ am 18. Mai diskutieren ein deutscher Unternehmenschef, der in Schweden tätig ist, und ein schwedischer Chef in Deutschland gemeinsam mit erfahrenen Coaches über die Herausforderungen, denen man als Führungskraft im Ausland gegenübersteht.
     
  • Für eine erfolgreiche Preissetzung auf dem deutschen Markt ist es von Vorteil, einen Überblick über die eigenen Ausgaben zu haben sowie Marktpreise und Alleinstellungsmerkmale gegenüber Konkurrenten zu kennen. Andreas Jonason, Nordeuropa-Chef bei der Unternehmensberatung Simon-Kucher&Partners, gibt beim Frühstücksseminar am 31. Mai dazu hilfreiche Tipps.
     
  • Nicht mehr im ersten Halbjahr, aber jetzt schon vormerken: Das jährliche Spätsommerfest der Deutsch-Schwedischen Handelskammer findet dieses Jahr am 31. August statt. Der Business Kick-off in Stockholm bietet Ihnen wie gewohnt die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre, bei leckerem Essen und guten Getränken Geschäftskontakte zu pflegen und Ihr Netzwerk auszubauen.

Ansprechpartner

Sophia Loader

Veranstaltungen

Telefon

+46-8-665 18 62

Ansprechpartner

Katharina Hardt

Projektleiterin

Telefon

+46-8-665 18 59