Erste Runde der Swedish-German Cleantech Platform ist gestartet!

17.03.2020

Elf schwedische Cleantech-Unternehmen haben sich für die erste Runde der Swedish-German Cleantech-Platform qualifiziert, welche die schwedische Energiebehörde gemeinsam mit der Deutsch-Schwedischen Handelskammer im Herbst 2019 ins Leben gerufen hat. Ziel des Programms ist es, innovative kleine und mittelständische Unternehmen aus der schwedischen Energiebranche bei ihrem Markteintritt in Deutschland zu unterstützen. Nach einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung mit praktischen Informationen über den deutschen Markt und Schlüsselfaktoren für einen erfolgreichen Markteinstieg beinhaltet das Programm ein individuelles Coaching für alle teilnehmenden Firmen sowie zwei gemeinsame Reisen nach Deutschland.

„Wir haben in den letzten vier Jahren bereits gemeinsam sehr gute Resultate erzielen können und es fühlt sich sehr gut an, die Swedish-German Cleantech-Plattform mit Fokus auf Delegationsreisen und dem zusätzlichen Ziel, schwedische und deutsche Innovationsökosysteme in ausgewählten deutschen Bundesländern miteinander verknüpfen zu können, jetzt anzugehen", so Ludvig Lindström von der schwedischen Energiebehörde.

In der ersten Runde werden die Gruppen nach Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen reisen. Nach Baden-Württemberg geht es im Herbst 2020, wenn die Reiserestriktionen (hoffentlich) wieder gelockert sind. Beide Bundesländer sind bei umweltfreundlichen Lösungen führend und beherbergen viele große Industrieunternehmen. Mit insgesamt fast 30 Millionen Einwohnern sind sie auch für B2C-Aktivitäten von erheblicher Bedeutung.

„Deutschland ist ein sehr wichtiger Markt für viele innovative kleine und mittelständische Unternehmen aus Schweden und gleichzeitig ein wettbewerbsintensiver und reifer Markt. Wir freuen uns, Unternehmen auf ihrem Weg nach Deutschland, das sich noch mitten in der Energiewende befindet und nach Produkten und Dienstleistungen sucht, die unter anderem zu einer noch höheren Energieeffizienz beitragen, weiterhin unterstützen zu können“, ergänzt Dr. Verena Adamheit von der Deutsch-Schwedischen Handelskammer.

Die Delegationsreisen umfassen ein Programm für die ganze Gruppe mit Fokus auf das Innovationsökosystem, Finanzierungsmöglichkeiten und institutionelle Kontakte sowie darüber hinaus individuelle Geschäftspartnervermittlungen. Vor Ort in Deutschland treffen die schwedischen Unternehmen auf deutsche Firmen aus den relevanten Branchen, wie z.B. Energie-, Immobilien- und Industrieunternehmen.

Bei Interesse an den teilnehmenden Unternehmen melden Sie sich gerne bei uns!

Die Teilnehmer der ersten Runde sind:

Midsummer produziert Maschinen zur Herstellung von CIGS-Solarzellen und Dünnschichtsolarmodulen. Die Paneele eignen sich vor allem für Dächer, auf denen konventionelle Solarmodule wegen Gewicht – oder Windbeschränkungen nicht angebracht werden können. Die Paneele wiegen 3,5kg/m2 und bieten keine zusätzliche Windlast. Das Unternehmen beschäftigt 110 Mitarbeiter und ist an der Nasdaq registriert.
Quelle: Midsummer

Midsummer möchte Projektierer und Installateure von Solarpanelen sowie Hersteller von Dächern und Elektrobussen treffen.

Ozone Technology ist ein mehrfach preisgekröntes Cleantech-Unternehmen, das Ozongeneratoren herstellt. Ozonetech entwickelt und produziert schlüsselfertige Premium-Systeme zur Reinigung und Desinfektion von Wasser und Luft. Für Immobilien hat Ozon mehrere Vorteile, wie z.B. eine effiziente Energierückgewinnung aus Großküchen, ein geringeres Brandrisiko, weniger Geruchsbelastung aus Müllräumen, Großküchen und z.B. Fettabscheidern. Ein Referenzobjekt in Deutschland befindet sich in der Kantine von Bosch in Feuerbach.
Quelle: Ozonetech

Ozonetech möchte Immobilienverwalter sowie Leiter von Restaurantketten und Großküchen treffen.

Ferroamp Elektronik AB (publ) wurde 2010 gegründet und bietet innovative Lösungen zur Energieoptimierung für Immobilien an. Ferroamp verfügt über eine Plattform, die patentierte Technologie in einem eigens entwickelten EnergyHub mit alternativen Energiequellen und Energiespeichern zu kombiniert. In einer einzigartigen Lösung können mehrere Gebäude auch in einem Mikronetz miteinander verbunden werden- Powershare. Ferroamp hat mehrere herausragende internationale Umweltpreise erhalten.
Quelle: Ferroamp

Ferroamp möchte Energieunternehmen, Systemintegrateure und Energieberater treffen.

Gleicher Wasserhahn - 98% weniger Wasser. Mit dem Sparstrahlregler von Altered können Unternehmen ihren Wasserverbrauch um 30-50% reduzieren. Der Aufsatz wird einfach auf den vorhandenen Wasserhahn montiert. Darüber hinaus spart man Energie und trägt so zur globalen Nachhaltigkeit bei.
Quelle: Altered

Altered ist auf der Suche nach Energieberatern, Immobilienverwaltern und Kommunen sowie Hotelketten.

Swedish Exergy verfügt über 40 Jahre Tradition und Innovation mit Lösungen für das Trocknen von Abwasser.  Swedish Exergy ist ISO- zertifiziert. Die Technologie bietet unter anderem eine hohe Energierückgewinnung (bis zu 95%) und eine gleichmäßige Trocknung und Sterilisation in unter 15 Sekunden. Es gibt außerdem kein Feuer- oder Explosionsrisiko und Geruchsbildung wird verhindert. Die Anlagen haben einen geringen Flächenverbrauch und vergleichsweise niedrige operative Kosten.
Quelle: Swedish Exergy

Swedish Exergy ist auf der Suche nach Energieunternehmen und Kläranlagenbetreibern.

 

In allen Gebäuden, in denen ein komfortables und gesundes Raumklima eine Rolle spielt, leisten Parans Solar Lighting-Lösungen einen wertvollen Beitrag. Durch innovative Technologie und Design lenkt die Firma mit ihrem Paranssystem der vierten Generation Tageslicht 30 Stockwerke nach unten in jeden Raum, auf jede Etage, in jedes Gebäude. Weit entfernt von Fenstern wird so auch tief in Gebäuden natürliches Licht verbreitet.
Quelle: Parans

Parans möchte Immobilienverwalter, Bauingenieure, Lichtgestalter und Architekten treffen.

Woshapp ist eine umweltfreundliche Autowaschanlage, die zu ihren Kunden kommt. Wenn ein Kunde eine Wäsche in der App bucht, kommt ein Team von Woshapp mit dem Fahrrad vorbei und wäscht das Auto von Hand an Ort und Stelle auf unkomplizierte und umweltfreundliche Weise. Alle Verschmutzungen und Verunreinigungen werden im Putztuch gesammelt und einer Spezialwäsche unterzogen.
Quelle: Woshapp

Woshapp ist auf der Suche nach Carsharing-Anbietern sowie Unternehmen mit großen Fuhrparks.

Smart Recycling Norden AB bietet ein optimales System für die Überwachung des Füllungsgrads in Containern. Mit dem System kann der Zeitpunkt für die Entleerung von Containern optimiert werden. Das System basiert auf einem Sensor, der wiederum aus drei Einzelsensoren besteht: Einem Ultraschall-Sensor für Abstandsmessungen, einem Temperatursensor für die Erfassung von Temperaturschwankungen sowie einem Beschleunigungssensor für die Analyse von Entleerungen oder Diebstählen. Das System beinhaltet auch eine Software basiert auf AI, die es ermöglicht, in sämtlichen Containertypen zu messen sowie verschiedene Materialien, inklusive Flüssigkeiten, zu erfassen.
Quelle: Smart Recycling Norden

Smart Recycling ist auf der Suche nach Fuhrunternehmen, Recyclingunternehmen sowie Herstellern von Containern.

 

Bright ist eine AI-basierte Smart-Energy Plattform, die den Energiesektor transformiert. Für die Gestaltung nachhaltiger Energiesysteme werden Dienstleistungen für Energieunternehmen immer wichtiger. Das Unternehmen bietet eine digitale Plattform mit white-label Apps, die es Anwendern ermöglicht, ihre CO2-Emissionen zu verstehen, zu überwachen und zu kontrollieren. Bright ermöglicht es Anwendern, ihren Alltag in Zeiten von schwankenden Strompreisen, Solarpanels, Elektroautos und Smart Homes, einfach zu gestalten.
Quelle: Bright Energy

Bright ist auf der Suche nach Energieunternehmen.

 

Enjays Innovation ®Lepido ist eine selbstreinigende Rückgewinnungsspule, angepasst an Restaurantventilation, die der Energieverschwendung ein Ende setzt.  Der Effekt pro umgebautem Restaurant variiert zwischen 17 und 106 Kilowatt, was die durchschnittlichen jährlichen CO2- Emissionen um circa 34 Tonnen senkt. Lepido ist wartungsfrei und damit spart jede recycelte Kilowattstunde auch Geld. Das System funktioniert in warmen und kalten Klimazonen gleich gut. Immobilienbesitzer weltweit können so gleichzeitig Geld sparen und zum Klima beitragen. Quelle: Enjay

Enjay ist auf der Suche nach Ingenieuren im Bereich Technische Gebäudeausrüstung (TGA)

PowerCell entwickelt und produziert Brennstoffzellen-Stacks und -Systeme mit erstklassiger Energiedichte und hohem Wirkungsgrad für den stationären, mobilen und maritimen Gebrauch. Die Brennstoffzellen sind wasserstoffbetrieben, produzieren Strom und Wärme ohne Emissionen und als Abfallprodukt entsteht lediglich Wasser. Aufgrund der Kompaktheit der Brennstoffzellen-Stacks und -Systeme können sie den Erfordernissen jedes Kunden problemlos angepasst werden. Die Brennstoffzellen-Systeme werden in verschiedenen Größen produziert, von 1 KW bis zu mehreren MW elektrischer Leistung.
Quelle: PowerCell

 

Ansprechpartner

Dr. Verena Adamheit

Market Entry & Business Development

Telefon

+46-8-665 18 96