En vägg med Tysk-Svenska Handelskammarens PremiumPartner och en skugga

Unsere Premiumpartner

Hier präsentieren wir unsere Premiumpartner:
 

           
AB Electrolux ist einer der weltweit führenden Hersteller von Haushaltsgeräten. Das Unternehmen, zu dem mehrere andere Marken der gleichen Branche gehören, wie beispielsweise Elektro-Helios, Zanussi, AEG, Frigidaire und Volta, stellt unter anderem Waschmaschinen, Geschirrspüler, Kühlschränke, Öfen und Staubsauger her. Jedes Jahr werden mehrere Millionen Produkte von Electrolux an private Haushalte und professionelle Anwender auf der ganzen Welt verkauft. Electrolux wurde 1919 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Stockholm.
 
AB Volvo ist die Muttergesellschaft des Volvo-Konzerns, einschließlich der Volvo Group, einem der weltweit führenden Hersteller von Lastkraftwagen, Bussen, Baumaschinen sowie Antriebssystemen für Schifffahrt und Industrie. Der Konzern bietet auch Finanzdienstleistungen an. Volvo wurde 1926 als Tochtergesellschaft von SKF gegründet und ist seitdem ein fest in der westschwedischen Geschäftswelt im Allgemeinen und in Göteborg im Besonderen verankert. 1999 verkaufte Volvo die Automobilproduktion Volvo Cars an die amerikanische Ford Motor Company, die diese wiederum 2010 an die chinesische Geely verkaufte. Der Hauptsitz von Volvo befindet sich in Göteborg.
 
BASF, einer der weltweit größten Chemiehersteller und Pionier in der chemischen Industrie, wurde 1865 gegründet. Der Konzern hat seinen Sitz in Ludwigshafen und ist weltweit tätig: Die Unternehmensaktien werden an den Börsen in New York, London, Zürich und Paris gehandelt. Die schwedische Tochtergesellschaft BASF AB hat ihren Hauptsitz in Göteborg und vertreibt Produkte unter anderem in den Geschäftsbereichen Performance Chemicals, Care Chemicals, Inorganics, Acrylics & Dispersions, Polyuretanes, Engineering Plastics, Intermediates, Wolman Division.
 
Mit ihren vier Marken BMW, Mini, Rolls-Royce und BMW Motorrad ist die BMW Group der weltweit führende Premium-Hersteller von Autos und Motorrädern und bietet darüber hinaus finanzielle und mobile Premium-Services an. Die BMW Group betreibt Produktions- und Montagestandorte in zahlreichen Ländern auf der ganzen Welt. In Nordeuropa durch die BMW Northern Europe AB vertreten, umfasst das Geschäft die schwedische Tochtergesellschaft BMW Sverige AB, die norwegische BMW Norge AS sowie die finnische Oy BMW Soumi AB. Der schwedische Sitz befindet sich in Sollentuna bei Stockholm.
 
CHG-Meridian ist einer der weltweit führenden Anbieter von Technologiemanagement-Services für die IT- und Gesundheitsbranche sowie für die Industrie. Das Portfolio des Unternehmens umfasst Beratungs-, Finanz- und Betriebsdienstleistungen sowie Reparaturdienstleistungen für Altgeräte. Das Unternehmen ist in mehreren Ländern vertreten und hat seinen Hauptsitz in Weingarten. In Schweden hat CHG-Meridian zwei Standorte: einen zentral in Stockholm und einen in Kista vor den Toren der Hauptstadt.
 
Die Dienstleistungen von Danske Bank richten sich an Privatpersonen und Unternehmen in vielen Ländern, hauptsächlich in Europa. Die Bank wurde 1871 in Kopenhagen gegründet, seit 1997 ist sie auch in Schweden vertreten. Die schwedischen Geschäfte werden von einer Zweigstelle der dänischen Muttergesellschaft geführt, was bedeutet, dass die Durchführung von Bankgeschäften von den dänischen Behörden genehmigt wird. Die fünftgrößte Bank in Schweden bietet neben traditionellen Bankdienstleistungen auch Versicherungen und Pensionen, Hypothekendarlehen, Vermögensverwaltung, Immobilienfinanzierung und Leasing an.
 
DHL ist Marktführer in der Logistikbranche und ein „Logistikunternehmen für die ganze Welt“. DHL bietet Know-how in den Bereichen internationale Express-, Luft- und Seefracht, Straßen- und Schienentransporte, Kontraktlogistik und Briefdienstleistungen an. DHL Supply Chain (Sweden) ist Teil der Deutsche Post DHL Group und hat seinen Hauptsitz in Solna bei Stockholm. DHL setzt sich kontinuierlich für Maßnahmen zum Klimaschutz ein. Unter dem Label „gogreen“  können unter anderem alle Sendungen innerhalb Schwedens klimafreundlich durchgeführt werden. Mit dem Erlös soll weiter in umweltfreundliche Transportlösungen investiert werden.
 
E.ON Sverige ist Teil des internationalen E.ON-Konzerns, eines der größten sich in Investorenbesitz befindenden Energieunternehmen der Welt mit Hauptsitz in Essen. Der schwedische Hauptsitz befindet sich in Malmö, weitere Geschäftsstellen sind in einigen weiteren Städten zu finden. Der Energiemarkt ist im Wandel und eine neue Energielandschaft entsteht, wodurch die Nachfrage nach erneuerbaren Energiequellen steigt. E.ON ist maßgeblich daran beteiligt, diesen Wandel voranzutreiben, etwa durch Kooperationen, nachhaltige Energielösungen oder neue Technologien wie Solarzellen, Digitalisierung und lokal produzierte erneuerbare Energie.
 
Die europäische ERV (Europeiska ERV), die zur Ergo-Versicherungsgruppe gehört, ist auf dem schwedischen Markt einer der größten Anbieter von Privat- und Geschäftsreiseversicherungen sowie Versicherungen für im Ausland stationierte Personen auf dem schwedischen Markt. Darüber hinaus gibt es unter anderem Versicherungen für ausländische Studierende und Au-pairs sowie weitere Spezialversicherungen. Als großes internationales Versicherungsunternehmen mit einem weltweiten Servicenetzwerk ermöglicht das Unternehmen seinen Kunden eine sichere Reise. Die europäische ERV wurde 1920 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Sundbyberg bei Stockholm.
 
Mit seinem stimmungsvollen Ambiente und der zentralen Lage im Herzen von Stockholm beherbergt das Grand Hôtel seit 1874 internationale Prominente. Hier wurde schon das eine oder andere rauschende Fest gefeiert. Die schöne "Cadierbaren", die preisgekrönten Restaurants von Mathias Dahlgren und die einladende "Verandan" bieten einerseits einen herrlichen Blick auf das Stockholmer Schloss und andererseits eine erlesene Auswahl an Speisen und Getränken. Das Grand Hôtel bietet auch eine entspannende Sauna und einen kühlen Pool im Nordic Spa & Fitness. Es gehört Patricia Industries, die wiederum Teil von Investor AB ist.
 
IK Investment Partners Norden AB wurde 1989 gegründet und ist eine europäische Beratungsfirma mit skandinavischen Wurzeln, die sich auf Private Equity konzentriert. Schwerpunkt des Unternehmens sind langfristige Investitionen für Portfoliounternehmen in Verbindung mit sozialer Verantwortung, unter anderem in Verbindung mit der Stiftung IKARE des Unternehmens. Dabei richtet sich das Unternehmen vornehmlich an die Finanzmärkte der nordischen Länder, der DACH-Region, Frankreich, Großbritannien und der Beneluxländer. Der Hauptsitz des Unternehmens liegt in London, die schwedische Niederlassung befindet sich im Herzen Stockholms.
 
Als Lidl Sverige die ersten Geschäfte in Schweden eröffnet hat, war die Supermarktkette noch ein Neuling, hat sich aber im Laufe der Jahre zum ernstzunehmenden Herausforderer auf dem schwedischen Markt gemausert. Lidl geht mit der Zeit und setzt sich für Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein ein, unter anderem durch sorgfältige Arbeit zur Reduzierung von Lebensmittelverschwendung und die Verwendung von Kunststoffen. Ziel ist es, die Geschäfte zu den umweltfreundlichsten zu machen und den Transport nachhaltig zu gestalten. Der Hauptsitz liegt in Neckarsulm, die schwedische Tochtergesellschaft hat sich in Solna bei Stockholm niedergelassen.
 
Mercedes-Benz Sverige AB ist der offizielle Importeur von Mercedes-Benz LKW, PKW und Transportfahrzeugen in Schweden. Der Hauptsitz befindet sich in Malmö, wo sich auch eine gemeinsame schwedisch-dänische Organisation für die beiden skandinavischen Märkte befindet. Das Schwesterunternehmen Mercedes-Benz Finans Sverige AB bietet Kfz-Finanzierungen und andere fahrzeugbezogene Serviceleistungen an. Die schwedische Niederlassung ist Teil des globalen Konzerns Daimler AG, einer der bedeutendsten Hersteller von Premiumautos und der weltweit größte Hersteller von Nutzfahrzeugen.
 
Durch Düsseldorfs geografische Nähe zu Köln und dem Ruhrgebiet sowie durch die Rolle als Landesshauptstadt von Nordrhein-Westfalen hat sich die Stadt zu einem Wirtschaftszentrum entwickelt. Düsseldorfs Messetradition reicht bis in das Jahr 1811 zurück, obwohl die Messe in ihrer heutigen Form erst 1947 gegründet wurde. Die Messe Düsseldorf beschäftigt um die 800 Mitarbeiter und kann ein breitgefächertes Portfolio an Messen in verschiedenen Bereichen wie Maschinen, Anlagen und Ausrüstungen, Handwerk, Dienstleistungen sowie Medizintechnik und Gesundheitswesen aufweisen.
 
Seit über 50 Jahren lockt die Messe München Besucher aus aller Welt in die bayerische Hauptstadt. Messe München ist eine der größten Messen der Welt: Neben dem Messegelände betreibt Messe München auch das ICM – Internationales Congress Center sowie das MOC – Veranstaltungscenter München. In Deutschland beschäftigt die Messe über 1000 Mitarbeiter und hat zudem rund 70 Auslandsvertretungen. In dem breiten Messeportfolio werden Messen aus allen möglichen Branchen von Labor- und Biotechnologie, Baumaschinen, Elektronik, Schmuck bis Lasertechnik angeboten.
 
Die Nordea Bank AB kann auf 200 Jahre Geschichte zurückblicken, in ihrer jetzigen Form als Zusammenschluss der drei Banken Merita-Nordbanken, Unibank och Kreditkassen besteht sie seit dem Jahr 2000. Heute gilt die Bank, am Marktwert gemessen, als eine der zehn größten Finanzgruppen in Europa. Als Full-Service-Bank bietet Nordea eine umfassende Palette von Produkten, Dienstleistungen und Lösungen in den Bereichen Bankwesen, Vermögensverwaltung und Versicherungen. Von 2000 bis 2018 hatte Nordea ihren Hauptsitz in Stockholm, seit dem 1. Oktober 2018 befindet sich dieser in Helsinki.
 
Pandox AB ist ein europäisches Hotelimmobilienunternehmen, dessen Geschäft zwei Segmente für den Hotelbesitz umfasst: Immobilienverwaltung und Operator Activity. Durch das integrierte Geschäftsmodell ist das Unternehmen in der gesamten Wertschöpfungskette der Hotelbranche aktiv. Pandox besitzt und vermietet nicht nur Hotelimmobilien, sondern kann auch selbst Hotels betreiben. Das Portfolio umfasst hauptsächlich große Hotelimmobilien mit hochwertigen Hotels. Im Rahmen der Nachhaltigkeitsarbeit wird auch der Entwicklung profitabler grüner Immobilien und umweltfreundlicher Vereinbarungen mit Hotelbetreibern große Bedeutung beigemessen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz im Zentrum Stockholms.
 
Bereits 1904 unterzeichneten Robert Bosch und Fritz Egnell eine Vereinbarung über den Import und Verkauf der Produkte von Bosch und legten damit den Grundstein für die Präsenz von Bosch in Schweden. Das Unternehmen ist der weltweit größte Subunternehmer der Automobilindustrie und ist darüber hinaus auch Hersteller von Elektrowerkzeugen, Industrie- und Bautechnik sowie Verpackungstechnik. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Gerlingen bei Stuttgart, in Schweden firmiert die Robert Bosch AB in Kista nördlich von Stockholm. Außerdem befindet sich ein Vertriebsbüro in Göteborg und eine Entwicklungseinheit für Softwareanwendungen in Lund.
 
Das Softwareunternehmen SAP wurde 1972 in Walldorf in Baden-Württemberg gegründet und ist heute als eines der weltweit größten Unternehmen in seinem Bereich bekannt und weltweit vertreten. Das Unternehmen beliefert Unternehmen, Konzerne und Behörden mit umfassenden Geschäftssystemen. Traditionell wurden die Produkte von SAP mit großen Unternehmen in Verbindung gebracht, in den letzten Jahren hat das Unternehmen auch aktiv damit begonnen, sich an kleine Unternehmen und den Mittelstand mit den Produkten SAP Business One und SAP Business All-in-One zu wenden. Das Tochterunternehmen SAP Svenska AB wurde 1988 registriert und hat seinen Hauptsitz im Zentrum Stockholms.
 
Der schwedische Lkw- und Bushersteller Scania CV AB wurde 1891 gegründet und ist heute ein weltweit führender Anbieter von Transportlösungen. Die Fertigung erfolgt in Europa, Lateinamerika und Asien, mit regionalen Produktionszentren in Afrika, Asien und Eurasien. Scania befasst sich auch mit der gegenwärtigen und zukünftigen Forschung im Verkehrsbereich in Schweden. Zum Beispiel hat das Unternehmen ein technisch ausgerichtetes Gymnasium in Mälardalen gegründet und kooperiert mit anderen Hochschulen und Universitäten, wie zum Beispiel mit der Stockholm School of Economics. Scania ist durch ihre Tochtergesellschaft Traton Group AG Teil der Volkswagen AG und hat seinen Sitz in Södertälje.
 
DB Schenker ist Teil der globalen Transport- und Logistikdivision der Deutschen Bahn AG und bietet als weltweit führender Logistikdienstleister Landtransport, internationale See- und Luftfracht sowie Lager- und Logistiklösungen an. Ein Eckpfeiler der Arbeit des Unternehmens ist die Reduzierung der Treibhausgasemissionen mit dem Ziel, die Emissionen bis 2030 um 70 Prozent zu senken und somit auch das schwedische Ziel zu erreichen, bis 2045 klimaneutral zu werden. Das Unternehmen wurde 1872 von Gottfried Schenker in Wien gegründet. Die schwedische Tochtergesellschaft hat ihren Hauptsitz in Göteborg, wo sich auch die Repräsentanz der Deutsch-Schwedischen Handelskammer an der Westküste befindet.
 
SEB ist eine führende nordeuropäische Finanzgruppe mit einem ausgeprägten Fokus auf Unternehmen. SEB ist nicht nur in Schweden und im Baltikum, sondern auch in den anderen nordeuropäischen Ländern und Deutschland sowie in rund 20 weiteren Filialen weltweit vertreten. In Deutschland ist SEB auf Unternehmen und Institutionen spezialisiert und berät sowohl schwedische Unternehmen mit Niederlassungen in Deutschland als auch deutsche Unternehmen mit Interesse am nordeuropäischen Markt. Der Hauptsitz befindet sich in Stockholm.
 
Siemens AG ist ein weltweit tätiger Industriekonzern mit Hauptsitz in München und Berlin. Der Konzern wurde 1847 gegründet und ist heute eines der führenden Unternehmen im Technologiesektor mit einer Vielzahl bekannter Marken unter seinem Schirm. Das Angebot des Unternehmens ist breit gefächert und umfasst unter anderem die Herstellung von Geräten und Computern sowie Produkte und Lösungen für die digitale Industrie, Energie und das Gesundheitswesen. Die Beziehung zu Schweden reicht weit zurück, bereits 1893 wurde Siemens Tekniska Byrå das erste Siemens-Unternehmen in Schweden. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich seit jeher in Stockholm.
 
Stena Line ist Teil der Stena AB-Gruppe und eines der führenden Fährunternehmen Europas mit 19 Linien und Verbindungen zwischen 10 Ländern. Teil des Portfolios sind Fähren, Hafendienstleistungen, Passagiertransport, Gütertransport sowie Urlaubs- und Geschäftsreisen. Das Unternehmen sieht es als seine Mission an, Mehrwert für Kunden zu schaffen, indem es kostengünstige und flexible Fährtransporte anbietet, die sich voll und ganz durch Sicherheit, Zuverlässigkeit und eine geringe Umweltbelastung auszeichnen. Das Unternehmen befindet sich im Familienbesitz und hat seinen Hauptsitz in Göteborg.
 
Uniper ist ein globales Energieunternehmen mit Hauptsitz in Düsseldorf und Niederlassungen in vielen Ländern der Welt. Die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Russland, Schweden, Großbritannien und die Beneluxländer. Das Unternehmen produziert, handelt und vermarktet Strom in großem Umfang. Für die schwedische Grundstoffindustrie ist Uniper ein bedeutender Erzeuger von aus Kernkraft und Wasserkraft gewonnenem Strom, welcher die Grundlage des schwedischen Energiesystems bildet. Zusätzlich wird eine Reserve für den Fall eines akuten Strommangels durch das Kraftwerk und die Gasturbinen des Unternehmens bereitgestellt.Unipers Hauptsitz in Schweden befindet sich in Malmö.
 
Vattenfall AB befindet sich zu 100 Prozent in schwedischem Staatsbesitz und ist einer der größten Strom- und Wärmeerzeuger Europas. Das Unternehmen strebt danach, neue und nachhaltige Wege zur Elektrifizierung von Verkehr, Industrie und Heizung zu finden, um ein fossilfreies Leben innerhalb einer Generation zu ermöglichen. In Kooperation mit Kunden, Partnern, Behörden und Städten hat das Unternehmen im Rahmen dieser Arbeit eine CO2-Roadmap entwickelt. Die wichtigsten Märkte sind Schweden, Deutschland, die Niederlande, Dänemark und Großbritannien. Der Hauptsitz liegt in Solna bei Stockholm.
 
Die in Södertälje ansässige Volkswagen Group Sverige AB ist Schwedens größter Importeur von Autos und vertreibt Automobile der Marken Volkswagen, Audi, Porsche, SEAT und Volkswagen Trucks. Zusammen mit autorisierten Wiederverkäufern und Servicepartnern werden die Marken in Schweden vermarktet und das Unternehmen stellt die Lieferung und Einhaltung der Qualitätsanforderungen und Garantien der Hersteller sicher. Darüber hinaus gibt es ein eigenes Schulungszentrum für Mechaniker und Techniker. Volkswagen Group Sverige AB ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG, Europas größtem Automobilhersteller mit Sitz in Wolfsburg.
 
Audi ist ein internationaler Hersteller von Premium-Automobilen und hat seinen Hauptsitz in Ingolstadt. Das Unternehmen ist weltweit auf mehr als hundert Märkten aktiv und produziert in Werken überall auf der Welt. Das Unternehmen konzentriert sich auf neue Produkte und nachhaltige Technologien für die künftige Mobilität. Unter dem Motto des Volkswagen Konzerns "Together - Strategy 2025" verfolgt auch Audi das Ziel, vor allem durch eine große Elektrifizierungsinitiative, bis Mitte des Jahrzehnts weltweit führend in der nachhaltigen Mobilität zu werden. Audi Sverige AB gehört zur Volkwagen Group Sverige AB und hat wie die gesamte Volkswagengruppe seinen Hauptsitz in Södertälje.
 
Porsches Hauptsitz liegt in Stuttgart und das Unternehmen ist mit den Modellserien 911, 718 Boxter, 718 Cayman, Macan, Cayenne und Panamera einer der erfolgreichsten Sportwagenhersteller der Welt. Wie viele andere Autobauer beschäftigt sich auch Porsche mit den entscheidenen Themen der zukünftigen Automobilindustrie: Im Fokus stehen Elektrifizierung, Digitalisierung und Connectivity. In Schweden werden Porsche Automobile über Porsche Zentren im ganzen Land verkauft. Das Unternehmen ist eine hundertprozentige Marke innerhalb des VW-Konzerns. Das Importunternehmen für den schwedischen Markt befindet sich in Södertälje.

 

Mitgliedsantrag


Felder mit einem Sternchen (*) sind Pflichtfelder.

Jahresbeitrag:

  • Für Unternehmen mit bis zu 10 Mitarbeitern: 1900 SEK
  • Für Unternehmen mit 11 bis 100 Mitarbeitern: 3200 SEK
  • Für Unternehmen mit 101 bis 500 Mitarbeitern: 5700 SEK
  • Für Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern: 7600 SEK
  • Füllen Sie jetzt schon den Mitgliedsantrag für 2021 aus und der Mitgliedsbeitrag entfällt bis Jahresende 2020. Bitte beachten Sie: Wenn Sie zwischen 1. Oktober und 31. Dezember 2020 Mitglied werden, ist die Mitgliedschaft bindend für das Jahr 2021. Die Mitgliedsrechnung wird Anfang nächsten Jahres versandt.
An welchen Dienst- und Serviceleistungen der Handelskammer sind Sie besonders interessiert?
Bitte beachten Sie, dass die Beendigung der Mitgliedschaft in der Deutsch-Schwedischen Handelskammer nur zum Ende eines Kalenderjahres möglich ist und eine Austrittserklärung spätestens zum 30. November erfolgt sein muss. Eine Beendigung der Geschäftsbeziehungen mit der Deutsch-Schwedischen Handelskammer (DSHK) oder der DSHK Service AB führt nicht automatisch zu einer Beendigung der Mitgliedschaft in der DSHK. Diese muss gesondert und ausdrücklich beendet werden. Bitte beachten Sie: Wenn Sie zwischen 1. Oktober und 31. Dezember 2020 Mitglied werden, ist die Mitgliedschaft bindend für das Jahr 2021. Die Mitgliedsrechnung wird Anfang nächsten Jahres versandt.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.