Ein Kleiderständer mit Kleiderbügeln und daran hängenden Kleidungsstücken

Geschäftsanbahnung Green Shopping

Sind Sie ein deutsches Unternehmen, das nachhaltige sowie moderne Mode oder Inneneinrichtung anbietet und haben Sie Interesse an Geschäftskontakten in Schweden? Die Deutsch-Schwedische Handelskammer lädt Sie vom 10.-12. November 2020 zu einer Geschäftsanbahnungsreise nach Schweden ein.

Die Reise soll kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) mit Geschäftsbetrieb in Deutschland den Einstieg in den schwedischen Markt erleichtern beziehungsweise weitere Exporterfolge ermöglichen. Fokus der Reise liegt auf nachhaltiger Mode und Inneneinrichtung im schwedischen Einzelhandel sowie aktuellen Trends und Entwicklungen in diesem Segment. Ziel der Geschäftsanbahnungsreise ist Schwedens Hauptstadt, Stockholm, eine der wichtigsten Modestädte weltweit.

Deutschland ist Schwedens größter Handelspartner und hat als Lieferant und Abnehmerland eine bedeutende Stellung. Der für Mode- und Einrichtungshandel wichtige E-Handel verzeichnet in Schweden starke Zuwachszahlen mit einem hohen Importanteil aus Deutschland. Schweden sind sogenannte "early adopters" mit einer Neugierde für neue, unbekannte und ausländische Marken sowie Produkte. Deutsche Marken haben seit jeher einen guten Ruf und gelten als vorbildlich insbesondere in Bezug auf Nachhaltigkeit und Qualität. In Schweden ist das Thema Klimaschutz schon seit Jahren weit oben auf der Agenda, was zu einem Umdenken auch in der Mode- und Einrichtungsindustrie geführt hat. Nach dem bedeutenden Designaspekt spielen Faktoren wie ökologische und soziale Nachhaltigkeit bei der Kaufentscheidung schwedischer Konsumenten eine zunehmend wichtige Rolle. Damit bietet sich deutschen Unternehmen im Bereich nachhaltige Inneneinrichtung und Mode ein interessanter Markt.

Reise- und Programmablauf

Das Programm der Reise besteht, unter anderem, aus Besuchen bei Frontrunner-Unternehmen in Stockholm sowie einem Austausch mit Experten und Entscheidungsträgern im fokussierten Marktsegment. Auf einer Präsentationsveranstaltung haben die Teilnehmer dann die Möglichkeit, ihre Produkte, Leistungen und Kooperationsfelder vor schwedischen Unternehmen, Verbänden, Institutionen und Multiplikatoren zu präsentieren. Zudem arrangiert die Deutsch-Schwedische Handelskammer für jedes teilnehmende Unternehmen individuelle Geschäftsgespräche. Im Vorfeld der Reise erhalten alle Teilnehmer umfangreiche Informationen zur Branche, Konkurrenten und potenziellen Partnern in Schweden. Bei Interesse an einer Teilnahme oder für Fragen steht Ihnen die Deutsch-Schwedische Handelskammer gern zur Verfügung.

Aufgrund der außergewöhnlichen Situation, die momentan weltweit herrscht, kann es sein, dass die geplante Geschäftsanbahnungsreise gegebenenfalls in einem etwas anderen Format durchgeführt wird. Wir verfolgen täglich die Empfehlungen, die aus Deutschland und Schweden kommen, und passen unsere Homepage und die Geschäftsanbahnungsreise dementsprechend an.

Zielgruppe und Anmeldung

Die Reise richtet sich an deutsche KMU, die nachhaltige und moderne Produkte im Bereich Inneneinrichtung und Mode anbieten und sich über Geschäftsmöglichkeiten und Voraussetzungen für den Markteinstieg in Schweden informieren möchten. Die Geschäftsanbahnungsreise ist Teil des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten Markterschließungsprogrammes für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) aus dem gesamten Bundesgebiet.

Weitere Informationen zur Reise finden Sie unter:

 

Interessierte Unternehmen können sich hier um eine Teilnahme an der Geschäftsanbahnungsreise nach Schweden im November 2020 bewerben.

Anmeldeschluss ist der 18.08.2020.


Die Veranstaltung ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Unter www.ixpos.de/markterschliessung kann eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU abgerufen werden.

Kontakt

Katrin Kraus

Market Entry & Business Development

Telefon

+46-8-665 18 75

09:00
arrow_forward
16:00
10. Nov
arrow_forward
12. Nov
2020
Stockholm
Schweden

In Zusammenarbeit mit