Der schwedisch-deutsche Businessführer

Um auf dem schwedischen Markt erfolgreich zu sein, ist es wichtig, die Codes und Gepflogenheiten der Geschäftswelt zu verstehen. Ninni Löwgren, Abteilungsleiterin Market Entry & Business Development in der Deutsch-Schwedischen Handelskammer, gibt im schwedisch-deutschen Businessführer Tipps für gute Geschäftsbeziehungen.

Wie erkenne ich, wer in einem Meeting die Entscheidungen trifft? Welche Powerpoint-Präsentation kommt in Schweden gut an? Welchen Stellenwert hat die Kaffeepause? Diese Fragen beantwortet Autorin Ninni Löwgren in ihrem Handbuch für Manager und Entscheidungsträger. Sie berät seit vielen Jahren deutsche und schwedische Unternehmen und kann anhand konkreter Beispiele erklären, wie die Zusammenarbeit besser funktioniert.

Viele deutsche Unternehmen gehen davon aus, dass die Geschäftskultur in Schweden der in Deutschland sehr ähnlich ist. Der deutsch-schwedische Businessführer hilft dabei, einen Blick für die Unterschiede zu entwickeln, um Missverständnisse und Schwierigkeiten zu vermeiden. Das Handbuch ist angereichert mit Tipps von schwedischen und deutschen Managern und Geschäftsleuten, die beide Märkte gut kennen.

 

Leseprobe

Reden ist Silber, Schweigen ist Gold

In Schweden ist es nicht ungewöhnlich, wenn in einem Meeting minutenlang kein einziges Wort fällt. Einem Deutschen ist das oft unheimlich: Wieso sagen die nichts? Schweigen gilt in Deutschland oft als Nichtwissen oder als Eingeständnis, dass einmal längeres Nachdenken angesagt ist, was entweder als Unzufriedenheit oder als Zeichen von Schwäche ausgelegt werden kann (und oft wird). Anders in Schweden: Hier ist man einfach still, wenn man über eine Sache nachdenkt oder intensiv nach den richtigen Worten sucht. Begründetes Stillschweigen wird mit Wohlwollen aufgenommen und so verstanden, wie es gemeint ist: Jemand wägt ab. Und da ist er natürlich so lange still, bis er seine Gedanken in die richtige Form gebracht hat. In Verhandlungen mit Schweden sind Deutsche oft irritiert, wenn ihr Gegenüber abrupt in Schweigen verfällt. Möglicherweise hat der Geschäftsmann aus Hamburg kurz zuvor nach harten Verhandlungen sein letztes Angebot auf den Tisch gelegt und gefragt: „Können Sie damit leben?“ Der Schwede denkt dann etwa so: „Wenn das wirklich sein letztes Angebot ist, dann muss ich mir das gut überlegen.“ Die Zeit vergeht. Niemand sagt etwas. Der Deutsche fühlt sich zusehends unbehaglich. Hat er den Bogen überspannt? Das wäre schlecht, denn schließlich erwartet sein Chef von ihm, dass er den Deal nach Hause bringt. Er wird nervöser und nervöser und bricht die Stille schließlich mit den zögerlichen Worten: „Vielleicht können wir ja noch einmal rechnen.“

 

Buchpaket bestellen

„Der schwedisch-deutsche Businessführer“ kann zusammen mit dem schwedischen Booklet „Din guide till tysk affärskultur“ bei der Deutsch-Schwedischen Handelskammer bestellt werden. Das Buchpaket kostet 249 SEK zzgl. Porto.

Autorin: Ninni Löwgren
Herausgeber: Deutsch-Schwedische Handelskammer
Titel: Der schwedisch-deutsche Businessführer + Din guide till tysk affärskultur
Verlag: F.A.Z.-Verlag, 2013
ISBN 978-3-89981-306-7

Um das Buchpaket zu bestellen, füllen Sie einfach das Kontaktformular auf dieser Seite aus oder senden Sie eine E-Mail an business@handelskammer.se. Bitte geben Sie dabei die gewünschte Anzahl, Ihre Adresse sowie die USt-IdNr. Ihres Unternehmens an und verwenden Sie „Der schwedisch-deutsche Businessführer“ als Betreff.

 

Die Autorin Ninni Löwgren bietet darüber hinaus auch maßgeschneiderte interkulturelle Workshops und Coachings an. Dabei erklärt Sie die schwedische und deutsche Geschäftskultur anhand von praktischen Beispielen aus der bilateralen Geschäftswelt. In der Teilnahmegebühr ist das Buchpaket bereits enthalten. Wenden Sie sich direkt an Ninni Löwgren bei Interesse.

Ansprechpartner

Ninni Löwgren Tischer

Market Entry, Business Development, Messen | Bereichsleitung

Telefon

+46-8-665 18 12

Kontaktieren Sie uns gerne

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.