Foto: TSHK, Unsplash

Zielmarktberatung Schweden

Am 17. September 2019 ist Frau Katrin Kraus von der Deutsch-Schwedischen Handelskammer zu Besuch in der IHK zu Kiel. Als Projektleiterin im Bereich Marktberatung verfügt Frau Kraus über langjährige Erfahrung beim Eintritt in den schwedischen Markt sowie bei der Geschäftspartnersuche vor Ort.

Etwa 20 Prozent aller nach Schweden eingeführten Waren kommen aus Deutschland. Im vergangenen Jahr summierte sich deren Wert auf etwa 24,4 Milliarden Euro. Unter den deutschen Exporten machten Maschinen, Kraftfahrzeuge und Fahrzeugkomponenten, chemische Produkte sowie Elektronik die größten Warengruppen aus. Lebensmittel waren in den vergangenen Jahren ein Wachstumssegment. Intensivierte staatliche Investitionen in das schwedische Gesundheitswesen sowie der Ausbau der Windenergie eröffnen deutschen Unternehmen neue Absatzchancen. Aktuell ist die Bundesrepublik der größte Lieferant Schwedens. Abhängig vom Ausgang der Brexit-Verhandlungen kann diese Position weiter ausgebaut werden. So rechnet Germany Trade & Invest beim EU-Austritt der Briten mit einer Nachfragelücke in Schweden von bis zu sieben Milliarden Euro, die sich vor allem in den Bereichen Maschinen und Transportmittel sowie Chemieprodukte auftut.

Sofern Sie Interesse an einem ca. 45 minütigen kostenlosen Beratungsgespräch zum Markteinstieg in Schweden haben, steht Ihnen Frau Kraus gern zur Verfügung.

Bezüglich der genauen Uhrzeit für Ihren Termin kommen wir nach Eingang der Anmeldungen auf Sie zu. Geben Sie uns bitte bei Terminwünschen einen Hinweis im Nachrichtenfeld in der Anmeldemaske. Gern besuchen wir Sie in Ihren Büroräumen. Bei einer sehr hohen Nachfrage werden die Gespräche in den Räumlichkeiten der Industrie- und Handelskammer in Kiel stattfinden.

Ansprechpartner

Katrin Kraus

Market Entry & Business Development

Telefon

+46-8-665 18 75

09:00
arrow_forward
17:00
17. Sep
2019
IHK zu Kiel
Bergstraße 2
Kiel

In Zusammenarbeit mit