Foto: Kullez/Flickr.com

Etablierungschancen in Skåne – gestalten Sie die Zukunft der Automobilbranche mit

Schwedens südlichste Region Skåne ist nicht das Silicon Valley – es liegt viel näher und die Software-Entwickler, die dort arbeiten, verstehen die Strukturen, Prozesse und Bedürfnisse von großen Unternehmen. Dies macht Skåne zu einem idealen Standort für Automobilhersteller und deren Zulieferer, die sich auf Softwareentwicklung in den sich rasant entwickelnden Bereichen Connectivity, automatisiertes Fahren, Carsharing und Softwaresicherheit spezialisiert haben.

Dank der langjährigen Präsenz großer Telekommunikationsunternehmen wie Ericsson und Sony Mobile kann Skåne die in diesen Bereichen dringend benötigte Software- und IT-Kompetenz voll umfassend anbieten, u.a. full stack developers inkl. UI/UX, Cloud, DevOps, Test/AQ. Wichtige Branchenplayer wie Volvo Cars, Bosch, Continental und uBlox haben bereits Software-Entwicklungszentren in Skåne etabliert, um von den Spezialisten vor Ort zu profitieren. Auch der Supersportwagenhersteller Koenigsegg, Start-Ups wie Mapillary oder Ximantis nutzen die Fähigkeiten der Softwareentwickler. Jetzt möchte Skåne weitere Unternehmen aus der Automobilbranche dafür gewinnen, sich in Skåne zu etablieren.

Bestens ausgebildete Fachkräfte und Forschung auf Weltklasseniveau

Skånes Stärke liegt in seinen hervorragend ausgebildeten Arbeitskräften. So verfügt etwa Skånes größte Stadt Malmö über die höchste Konzentration von Hochschulabsolventen und Ingenieuren in ganz Nordeuropa. Dies ist den exzellenten Forschungsinstitutionen der Region zu verdanken, wie etwa der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Universität Lund, der Fakultät für Technologie und Gesellschaftswissenschaften an der Universität Malmö und dem Institut für Technologie an der  Hochschule Blekinge. Insgesamt haben 15 Universitäten mit 140 000 Studenten in der Region einen starken Fokus auf Ingenieurswissenschaften, Computerwissenschaften, Produktentwicklung und Design sowie Medien- und Kommunikationstechnologie. Darüber hinaus ist Skåne mit dem Forschungszentrum European Spalliation Source (ESS) und MAX IV, dem stärksten Elektronenbeschleuniger für Synchrotronstrahlenforschung der Welt, ein anerkannter Standort der Weltklasseforschung. Beide Anlagen tragen zu einem überaus positiven und aktiven Forschungs- und Innovationsklima bei.

Innovationsland Schweden

Schwedens Spitzenplatz als Innovationsschmiede wird immer wieder international bestätigt. 2016 wurde Schweden zum innovativsten EU-Mitglied gewählt (European Innovation Scoreboard) und als ”best country for business 2016” ausgezeichnet (Forbes). Jannik Henser vom Fraunhofer Institut für Produktionstechnologie IPT bestätigt dies: “Schweden hat eine herausragende innovative Kultur.” Es ist kein Zufall, dass Schweden sowohl etablierte Marken wie Volvo, Electrolux und Ericsson als auch Tech-Startups wie Skype (das von Schweden mitgegründet wurde), Spotify, SoundCloud und Bluetooth (ein Ericsson Spin-off) beheimatet. Skåne ist bereits seit Langem ein Innovationshub innerhalb Schwedens und eine der zehn innovativsten Regionen der Welt. Allein hier befinden sich vier Science Parks und Start Up-Hubs, die beste Bedingungen für einen unkomplizierten Start bieten (www.ideon.sewww.futurebylund.se; www.minc.sewww.theground.se).

Niedrige Betriebskosten und eine hervorragende Infrastruktur

Zwei weitere Gründe sprechen für Aktivitäten in Skåne: Zum einen sind im Verhältnis zum Rest Europas die Betriebskosten in Schweden vergleichsweise niedrig. Die Körperschaftssteuer liegt bei 22% und es wird weder eine regionale noch eine lokale Gewerbesteuer erhoben. Für R&D-Projekte gibt es Vergünstigungen und es besteht volle steuerliche Abzugsfähigkeit von Schuldzinsen. Neben den finanziellen Argumenten spricht auch die Erreichbarkeit für Skåne. In unmittelbarer Nähe liegt der Flughafen Kopenhagen, der größte Flughafen der nordischen Länder. Die Nähe zum Flughafen und die damit verbundene Erreichbarkeit der Endkunden in Schweden und Deutschland wird von bereits etablierten Unternehmen als besonders vorteilhaft für ihre Geschäfte hervorgehoben. Viele internationale Firmen haben deshalb ihren nordeuropäischen Hauptstandort in der Region Skåne etabliert, die zudem Teil des ambitionierten Projektes Greater Copenhagen ist.

 

Skånes Angebot an die Automobilindustrie

Um es zusammenzufassen: Skåne bietet hochausgebildete Ingenieure, Software- und IT-Fachkräfte, Forschung auf Weltklasseniveau, ein hervorragendes Innovationsklima, niedrige Betriebskosten, sehr gute Infrastruktur und ein Netzwerk bereits etablierter Akteure der Automobilindustrie der gesamten Wertschöpfungskette. Skåne ist daher ein idealer Standort für Unternehmen, die sich den Zukunftsthemen der Automobilindustrie annehmen. ”Wir befinden uns auf einer großen Reise und es ist sehr aufregend, jetzt dabei zu sein. Und dies wird in den kommenden Jahren immer weiter zunehmen,” sagt Henrik Svensson, Senior Manager bei Volvo Cars in Lund, Skånes zweitgrößter Stadt.

Möchten Sie mehr über Ihre Möglichkeiten in Skåne erfahren? Wir stehen Ihnen zur Verfügung und lassen Ihnen gern mehr Informationen über Softwareentwicklung in Skåne zukommen. Alternativ finden Sie auch in dieser kurzen Präsentation im PDF-Format Informationen zu den Investitionsbedingungen in Skåne (Englisch). Bitte werfen Sie auch einen Blick auf die Homepage unseres Partners Invest in Skåne.

Ansprechpartner

Dr. Verena Adamheit

Senior Projektleiterin | Fokus Energie

Telefon

+46-8-665 18 96