Volvo verkauft Volvo Aero an britischen GKN-Konzern

in
AB Volvo verkauft sein Tochterunternehmen Volvo Aero an den britischen GKN-Konzern für 788 Mio. Euro.

Der schwedische Lastwagenbauer Volvo verkauft seine Luftfahrttochter Volvo Aero für umgerechnet 788 Mio. Euro an den britischen Automobil- und Luftfahrt-Zulieferer GKN. Durch den Verkauf sollen die Schulden der Volvo-Gruppe auf 500 000 Euro gesenkt werden. In Zukunft will Volvo den Fokus auf die Nutzfahrzeugherstellung legen.

Volvo Aero stellt Gehäuse und andere Teile für Flugzeugtriebwerke her. Zu den etwa 45 000 Beschäftigten bei GKN kommen nun die rund 3 000 Mitarbeiter des schwedischen Unternehmens hinzu. GKN hatte bereits letztes Jahr dem deutschen Autozulieferer Getrag das Achsengeschäft abgekauft.