News

Start-up-Metropole Stockholm: Ideen suchen ein Zuhause

in
Die Startup-Szene in Stockholm ist vielfältig und ideenreich. Foto: Ignacio Palomo Duarte/flickr.com

Hochinnovativ, wachstumsgetrieben und mit schnell zu erwartendem Umsatzanstieg im digitalen Umfeld: So versteht sich ein Start-up für gewöhnlich. Die Organisation Stockholm Business Region geht davon aus, dass Schwedens Hauptstadt derzeit Heimat von rund 850 solchen Unternehmen ist.

Deutschland Vorbild in schwedischer Wohnungsdebatte

in
Foto: Deutsch-Schwedische Handelskammer (DSHK)
Tübingens Baubürgermeister Cord Soehlke erklärte, wie die Stadt mit Baugemeinschaften zusammenarbeitet. Bilder: DSHK
Staffan Schartner vom Verein für Baugemeinschaften ist für die Deindustrialisierung des Wohnungsbaus in Schweden
Viele Seminarteilnehmer nutzten die Fachkonferenz, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen auszutauschen
Anna Denell, Nachhaltigkeitschefin des Immobilienverwalters Vasakronan, stellte die Energiesparmaßnahmen ihres Arbeitgebers vor
Anna Denell erklärte, dass Vasakronan durch seine Nachhaltigkeitsarbeit jährlich rund 100 Millionen Kronen einspart
„Nachhaltige Gebäude brauchen nachhaltige Finanzierungslösungen“, sagte Kristoffer Lüthi, stellv. Geschäftsführer der Ekobanken
Thomas Patzak, Verkaufschef Europa von EPM-Papst, sprach über Innovationen und Nachhaltigkeit als Unternehmensphilosophie
Auf der Sustainable Days-Ausstellung konnten Besucher ein Modell der nordschwedischen Stadt Kiruna nach deren Umzug begutachten
Hamburg-Wilhelmsburg präsentierte sich als erfolgreiches Beispiel für nachhaltige Stadtplanung in Deutschland
Viele Messebesucher zeigten Interesse an der Arbeit des Vereins für Baugemeinschaften
Auch große Infrastrukturprojekte in der Region Stockholm waren Thema auf den Sustainable Days
Am Messestand der Deutsch-Schwedischen Handelskammer begrüßten Anna Wieditz und Johannes Lundborg interessierte Besucher

Mit den „Sustainable Days – featuring Germany hat Nordeuropas größte und bedeutendste Baumesse, die Nordbygg in Stockholm, ihren Themenschwerpunkt in diesem Jahr auf Nachhaltigkeitsfragen gelegt.

Ostern in Schweden: Familienwochenende mit bunten Federn

in
Zwei Osterhexen (påskkärringar) schmücken die Osterruten (påskris) mit Federn und Eiern. Foto: Lena Granefelt/Image bank Sweden.

Ähnlich wie zu Weihnachten oder Mittsommer beginnen die Schweden auch an Ostern ihre Feierlichkeiten bereits am Tag vor den eigentlichen Feiertagen. An Gründonnerstag (skärtorsdag) sind nämlich überall im Land kleine Osterhexen (påskkärringar) unterwegs.

Deutsch-Schwedische Osterrezepte

in
Die Deutsch-Schwedische Handelskammer wünscht Frohe Ostern. Foto: Emma Åsenius

Wiesenfrische Gründonnerstagssuppe

Zutaten für 4 Personen

Deutschland und Schweden führend im Bereich Innovation

in
Innovation High Fashion: Der Fußbodenhersteller Bolon wandelte sich vom Campingausrüster zu einem Designunternehmen. Foto: Bolon

Als die beiden Schwestern Annica und Marie Eklund vor zehn Jahren das Familienunternehmen Bolon im schwedischen Ulricehamn übernahmen, stellten sie noch Plastikböden und Teppiche für Wohnwagen her. Unter der Leitung ihres Vaters hatte das Unternehmen einen speziellen Bodenbelag aus gewebtem Vinyl entwickelt – praktisch und stabil.

Europawahl 2014: Wählen aus Schweden

in
Am 25. Mai 2014 wird ein neues Europaparlament gewählt. Foto: Europäisches Parlament

Für Deutsche mit temporärem Aufenthalt in Schweden ist das Prozedere sehr einfach. Die Wahlbenachrichtigung für die Europawahl wird vom zuständigen Einwohnermeldeamt automatisch an die innerdeutsche Meldeanschrift verschickt. Sobald sie eingegangen ist, kann ein Antrag auf Briefwahl gestellt werden.

Schwedische Steuererklärung: Entsandte erhalten blaue Briefe

in
Das Formular für die Steuererklärung landet bei vielen entsandten Mitarbeitern bald im Briefkasten. Foto: Skatteverket.

Viele nach Schweden entsandte Mitarbeiter stehen vor der Aufgabe, sowohl in ihrer Heimat als auch im Arbeitsland eine Steuererklärung abgeben zu müssen. Unter den insgesamt 20.000 seit der Einführung neuer Regelungen Mitte 2013 registrierten ausländischen Arbeitnehmern stellen Angestellte aus Deutschland laut Schwedischem Amt für Arbeitsschutz die größte Einzelgruppe. Auch wenn nicht alle Entsandten in Schweden steuerpflichtig sind, dürfte bei vielen in den kommenden Wochen ein blauer Plastikumschlag vom Finanzamt im Briefkasten landen.

Warum verdienen Frauen weniger als Männer?

in
Frauen arbeiten öfter in niedrigen Positionen und schlecht bezahlten Branchen. Foto: JMG/pixelio.de

Jedes Jahr wird mit dem Aktionstag Equal Pay Day auf die fortbestehenden Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern hingewiesen. Dieses Jahr findet er am 21. März statt – dem Tag im Jahr, bis zu dem Frauen, im Vergleich zu Männern, theoretisch nicht bezahlt werden.

Schwedischer Handel mit Deutschland leicht zurückgegangen

in
Fahrzeuge machen einen großen Teil der schwedischen Einfuhren aus Deutschland aus. Foto: Santarosa OLD SKOOL/flickr.com

Handelsministerin Ewa Björling kündigte an, die Arbeit der Regierung für eine weitere Internationalisierung der schwedischen Wirtschaft fortzusetzen. Unter anderem wolle man sich weiter für den Abbau von Handelshindernissen und den Abschluss neuer Freihandelsabkommen engagieren.

Dresscode Schweden

in
Weiße Bluse und Krawatte sind in schwedischen Büros keine Pflicht. Foto: Lena Granefelt/Image Bank Sweden.

Wer klassisch in Schlips und Kragen oder im Kostüm zum Geschäftstreffen in Schweden erscheint, kann erst einmal nicht viel falsch machen. „Overdressed ist immer besser als underdressed. Man kann im Zweifel immer noch den Schlips abnehmen oder den Blazer ausziehen“, so die erste Faustregel der Stylingberaterin Kristina Söderqvist. Sie rät erst einmal zu beobachten, welcher Dresscode in der jeweiligen Branche und dem Unternehmen gilt. „Dann kann man sich als Deutscher die Frage stellen: Muss ich mich wirklich so förmlich kleiden?“

Inhalt abgleichen