AGA AB

Über AGA

Mit Niederlassungen in Skandinavien und dem Baltikum ist AGA heute Europas führendes Unternehmen im Bereich Industriegase und medizinische Gase. Industriegase von AGA spielen eine wichtige Rolle bei metallurgischen Prozessen, in der Chemie- und Lebensmittelindustrie, bei der Gewinnung und Verarbeitung von Metallen, beim Umweltschutz, bei der Verarbeitung von Glas und Elektronik sowie in der Arzneimittelproduktion und für die Forschung und Entwicklung.

AGAs Investition in das erste Terminal für flüssiges Erdgas (LNG) in der Ostsee ist die größte Initiative im Bereich Erdgas in Schweden seit einem Vierteljahrhundert, und die größte Investition die AGA bisher getätigt hat. Das Unternehmen ist darüber hinaus führend  im Vertrieb von Erdgas und der damit verbundenen Errichtung von Tankstationen in und um Stockholm.
 
Mit Hilfe von innovativen Gasanwendungen kann AGA die Produktivität, Sicherheit und Konkurrenzkraft seiner Kunden verbessern und gleichzeitig die Umwelt schonen.
 
Für den täglichen Gebrauch vertreibt AGA Propan als Brennstoff für Grills oder Heizapparate. Außerdem bietet AGA Produkte an, die es ermöglichen Leitungswasser mit Kohlensäure und Aromen zu versehen.
Die Geschichte des Unternehmens ist eng verbunden mit dem Nobelpreisträger Gustaf Dalén (1869–1937), der das Unternehmen im Jahre 1904 gründete.
 
Die AGA AB gehört seit Beginn des 21. Jahrhunderts zum deutschen Linde Konzern (The Linde Group) mit über 62.000 Angestellten und Niederlassungen in mehr als 100 Ländern. Die Geschäftszentrale von Linde liegt in München.