Die Tischleuchte Peacebubble wird Teil der Frühjahrskollektion 2017 sein.

Foto: AB Rydéns i Gnosjö

Die Tischleuchte Stone überzeugt mit spannendem Design.

Foto: AB Rydéns i Gnosjö

Die Deckenleuchte Gross besteht aus Glaskugeln, die zusammen eine Lampe formen.

Foto: AB Rydéns i Gnosjö

Die Stehlampe Captain ist ein richtiger Blickfang.

Foto: AB Rydéns i Gnosjö

Die Wandleuchte Gloria wurde von Studio Malin Lundmark designt.

Foto: AB Rydéns i Gnosjö

By Rydéns bringt Licht ins Dunkel

Das Familienunternehmen By Rydéns wurde 1958 im småländischen Gnosjö gegründet. Die modernen und oftmals extravangaten Lampen der Schweden sind in Skandinavien äußerst beliebt und werden auch in Deutschland immer bekannter. Im Interview mit der Deutsch-Schwedischen Handelskammer gewähren uns Annette Schill, Marketing- & Human Resources-Managerin, und Lars Amnebjer, Exportmanager bei By Rydéns, einen Einblick in die neuesten Lampentrends und ihre Aktivitäten auf dem deutschen Markt.

Deutsch-Schwedische Handelskammer: Welche aktuellen Trends gibt es in Sachen Lampen? Erkennen Sie Unterschiede zwischen Deutschland und Schweden?

Annette Schill, HR och marknadskoordinator, och Lars Amnebjer, exportansvarig hos By Rydéns

Annette Schill und Lars Amnebjer: Der Winter ist ja bereits hier, deswegen fokussieren wir uns auf das Frühjahr 2017, welches maßgeblich von der Natur geprägt sein wird. Wir werden eine natürliche Farbpalette und viele Naturmaterialien wie Stein, Kork und Holz sehen. Wiederverwendung, Retro und Altes beziehungsweise Gebrauchtes sind in höchstem Maße interessant. Es wird auch viel Farbe und gerne prunkvolles Design mit Samt, Marmor und Leder geben. Schwarz wird als Farbe dominieren, zusammen mit Grün und Blau in verschieden Farbskalen. Akzentfarbe in diesem Zusammenhang ist Gold, aber wir werden auch andere Metallictöne sehen. Glas in schönen Farben wie Bernstein, Anthrazit und Pink passt wunderbar in die Frühlingstrends. Entscheidet man sich im Frühling 2017 für herausstechende Farben in der Einrichtung, sollte man Rot, Gelb oder Lila wählen. Was Deutschland angeht, kann man sagen, dass die Trends im Großen und Ganzen dieselben sind. Jedoch gibt es einige Unterschiede was Farben, Formen und die technische Umsetzung betrifft.

Auf Ihrer Homepage können Ihre Kunden nachlesen, welcher Ihrer Designer welche Lampe entworfen hat. Wie wichtig ist es Ihnen, dem Kunden die Vision des Designers zu vermitteln?

Wir bei By Rydéns haben uns dafür entschieden, zum Großteil mit Designern zusammenzuarbeiten, um einzigartige Lampen zu kreieren, die es noch nicht auf dem Markt gibt. Diese Zusammenarbeit mit den Designern läuft über einen langen Zeitraum. Wir möchten natürlich gerne das Gefühl des Designers für das Produkt und seine oder ihre Gedanken aus dem Schaffungsprozess vermitteln, sodass man einen Einblick in die jeweilige Vision bekommt. Diese Informationen sollen sowohl das Produkt an sich als auch unsere Marke stärken und begleiten das Produkt auf dem ganzen Weg bis zum Endkonsumenten in Form eines hängenden Etiketts, das über den Designer und den Designgedanken informiert.

Richtet sich By Rydéns ausschließlich an Privatkunden oder können sich auch Unternehmen mit Ihren Lampen ausstatten?

By Rydéns ist auf vielen verschiedenen Märkten auf der ganzen Welt und in verschiedenen Geschäftsbereichen aktiv, darunter beispielsweise B2B, für Architekten sowie in der Heim- und Objektbeleuchtung. Wir haben heute eine Vertriebsorganisation, die Schweden und große Teile Europas abdeckt. Über unsere Büros in Hongkong und Dongguan erreichen wir zudem Kunden in China und weiten Teilen Asiens. Wir haben eine Abteilung, die ausschließlich mit Architekten, öffentlichem Raum und Objektbeleuchtung arbeitet. Unsere Mission ist es, schöne Beleuchtungslösungen für die unterschiedlichsten Umgebungen zu finden. Auf unserer Homepage wenden wir uns jedoch hauptsächlich an Endkonsumenten, deren Begeisterung für Beleuchtung in Kombination mit Einrichtung wir wecken wollen.

By Rydéns ist derzeit in 15 europäischen Ländern vertreten und besonders in Schweden genießen Sie einen hohen Bekanntheitsgrad. Welche Zukunftspläne hegen Sie für den deutschen Markt?

Wir sind seit über 15 Jahren auf dem deutschen Markt vertreten und arbeiten heute mit mehreren bekannten Akteuren zusammen, von Möbelketten über Beleuchtungs- und Elektrofachhändler bis hin zu Online-Shops. Deutschland ist ein wichtiger Markt für uns und unsere Absicht ist es, dort noch aktiver zu werden.

Planen Sie einen deutschen Online-Shop?

Wir haben derzeit keine konkreten Pläne für einen eigenen Online-Shop. Wie gesagt arbeiten wir sehr gut mit bestehenden Online-Händlern zusammen. Wir versuchen uns aber auf dem neusten Stand zu halten, was Technik und Logistik angeht, sodass wir für die Zukunft gerüstet sind.

Inwiefern nützt Ihnen die Mitgliedschaft in der Deutsch-Schwedischen Handelskammer?

Wir haben bisher nur positive Erfahrungen gemacht. Wir waren unter anderem bezüglich Personalsuche und juristischen Fragen mit der Handelskammer in Kontakt. Außerdem haben wir an interessanten Seminaren teilgenommen, bei denen es unter anderem um Online-Handel ging. Wir hoffen, dass unsere Beziehung mit der Deutsch-Schwedischen Handelskammer ein natürlicher Türöffner für die weitere Kommunikation, Vernetzung und den Erfolg auf dem deutschen Markt sein kann.

 

In unserer Serie Mitglied des Monats treffen wir jeden Monat einen Vertreter eines unserer rund 1.150 Mitgliedsunternehmen, der uns einen Einblick in die Arbeit und aktuellen Aktivitäten des jeweiligen Unternehmens gibt.

AB Rydéns i Gnosjö