Die Kunsthalle des Artipelag.

Foto: Anders Fredriksen

Strandpromenade rund um das Artipelag.

Foto: Artipelag

Die aktuelle Ausstellung The Legacy of Andy Warhol.

Foto: Jean-Baptiste Beranger

Der Eingang zum Artipelag.

Foto: Artipelag

Artipelag: Natur trifft Kunst

Nur 20 Minuten vom Stockholmer Stadtzentrum entfernt, in der idyllischen Schärenlandschaft, liegt das Artipelag – ein Ort für Kunst, kulinarische Köstlichkeiten, Veranstaltungen, Meetings und Aktivitäten von internationalem Rang. Geschäftsführerin Riitta Östberg erklärt, warum immer mehr Besucher und Unternehmen aus dem In- und Ausland die vielseitige Anlage für sich entdecken.

Deutsch-Schwedische Handelskammer: Was macht Artipelag so besonders?

Riitta Östberg: Artipelag ist ein magischer, wunderschöner Ort in den Stockholmer Schären, wo Kunst und Natur aufeinandertreffen. Das Einzigartige ist das Zusammenspiel aus der schönen Umgebung – sowohl drinnen als auch draußen – hochklassigen internationalen Kunstaustellungen und kulinarischen Erlebnissen. Außerdem ist Artipelag ein Ort mit umfangreichen Möglichkeiten für Events und Veranstaltungen, auch für Unternehmen. Unsere Besucher betonen oft, dass alles so sauber, gepflegt und ordentlich ist und dass man gerne lange bei uns bleibt, um die Atmosphäre zu genießen.

Wie viele Besucher hat Artipelag? Ist es bei Touristen ein beliebtes Ausflugsziel?

Während des Sommerhalbjahres haben wir sehr viele Besucher, was uns sehr freut. Die meisten besuchen die Kunsthalle, aber viele kommen auch der schönen Natur wegen oder um in einem unserer Restaurants zu speisen.

Welche Möglichkeiten bieten Sie Unternehmen, die ihre Räumlichkeiten für Konferenzen oder eigene Veranstaltungen buchen möchten?

Wir haben einen großen Konzert-, Veranstaltungs- und Studiosaal, die „Artbox“, die äußert flexibel nutzbar und mit jeder erdenklichen Technik ausgestattet ist. Dort gibt es Platz für bis zu 1.100 Personen und das Lokal eignet sich zum Beispiel für Messen und Konferenzen. Wir verfügen ebenfalls über mehrere kleinere Konferenzräume und Festräumlichkeiten, zum Beispiel die schönen „Paviljonger“ mit eigenen Terrassen für Meetings oder Mahlzeiten im kleinen Rahmen. Man kann aber auch das gesamte Artipelag exklusiv mieten. Wir kümmern uns jederzeit um den Transport aus dem Stadtzentrum zu uns, entweder mit dem Boot oder per Bus – so braucht man nur 20 Minuten. Unsere Eventkunden sind sehr zufrieden. Wir bekommen regelmäßig Bestnoten von ihnen und man merkt, dass immer mehr Unternehmen Artipelag als Konferenz- und Veranstaltungsort für sich entdecken.

Auf welche Veranstaltungen können wir uns in den kommenden Monaten freuen?

Im Sommer haben wir Hochsaison, da passiert sehr viel. Unsere Ausstellung The Legacy of Andy Warhol läuft noch bis Ende September. Führungen haben wir jeden Tag, sowohl auf Englisch als auch auf Schwedisch. Wir bieten außerdem Siebdruck-Workshops an, in denen man sein eigenes Kunstwerk im Geiste von Warhol gestalten kann. Jeden Mittwoch findet ein Sommerkonzert statt, wo wir mit Jazz und Klassik für ein Weltklasseprogramm sorgen. Später im Herbst beginnt dann unsere nächste Ausstellung, Fashion Stories, mit Lars Wallin. Es ist auch nicht zu früh, bereits an Weihnachten zu denken. Ende November startet unsere Weihnachtsshow mit schwedischem Weihnachtsbuffet, durch die Lotta Lundgren und Erik Haag, bekannt aus der beliebten schwedischen Fernsehshow Historieätarna, führen werden.

Gibt es Events oder Ausstellungen, auf die Sie besonders stolz sind?

Wir sind natürlich auf alle unsere Ausstellungen stolz. Diejenige, die sich am bedeutendsten angefühlt hat, war vielleicht Earth Matters – eine Ausstellung, die wir vor ein paar Jahren hatten. Aber auch Warhol ist etwas Besonderes, denn unserer Kunsthallenchef Bo Nilsson ist einer der weltweit führenden Warhol-Experten.

Artipelag ist seit diesem Jahr Mitglied der Deutsch-Schwedischen Handelskammer. Welche Erwartungen knüpfen Sie an die Mitgliedschaft und das Netzwerk?

Wenn es um große internationale Events geht, ist Deutschland ein wichtiger Markt für uns. Im Herbst kommt ein weiteres deutsches Unternehmen zu uns, das Artipelag für mehrere Tage exklusiv gebucht hat. Die Mitgliedschaft in der Handelskammer ist für uns daher eine Selbstverständlichkeit. Ein wichtiger deutscher Konferenzkunde sagte einmal zu mir, dass Artipelag einer der drei besten Veranstaltungsorte der Welt sei. Da fühlte ich mich sehr geehrt.

 

In unserer neuen Serie Mitglied des Monats treffen wir jeden Monat einen Vertreter eines unserer rund 1.150 Mitgliedsunternehmen, der uns einen Einblick in die Arbeit und aktuellen Aktivitäten des jeweiligen Unternehmens gibt.

Artipelag AB