Foto: DEPRAG SCHULZ GMBH u. CO.

Studienreise: Industrie 4.0 und Digitalisierung von Produktionsprozessen

Die Deutsch-Schwedische Handelskammer lädt zum Erfahrungsaustausch mit schwedischen Vertretern aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung zum Thema Industrie 4.0 ein.

Die Fertigungsindustrie befindet sich weltweit im Umbruch. In Deutschland steht das Zukunftsprojekt Industrie 4.0 bei Politik und Wirtschaft schon seit Jahren ganz oben auf der Agenda und auch in Schweden arbeitet man mittlerweile intensiv an der vierten industriellen Revolution.

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU 2017 führt die Deutsch-Schwedische Handelskammer zwischen dem 21. und 23. November eine Informationsreise für schwedische Multiplikatoren nach Nordrhein-Westfalen durch. Im Mittelpunkt der Reise stehen Besuche bei Unternehmen und Forschungsinstitutionen, die erfolgreich Industrie 4.0 umsetzen.

Am 21. November 2017 laden wir deutsche Technologieanbieter, Forschungsinstitutionen und andere am Thema Interessierte zum Erfahrungsaustausch mit der schwedischen Delegation ein. Die Auftaktveranstaltung findet zwischen 15-18 Uhr beim it's OWL in Paderborn statt.

Veranstaltungssprache ist Englisch.

Sie möchten teilnehmen oder haben weitere Fragen? Mailen Sie uns an philip.hagne@handelskammer.se oder rufen Sie uns an, 0046 8 665 18 15.

Weitere Informationen zur Reise finden Sie unter:

 

Die Veranstaltung ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages durch das Ministerium für Wirtschaft und Energie gefördert.

 

Wird geladen ...

Ansprechpartner

Anne Geitmann

Market Entry & Business Development, Messen | stellv. Bereichsleitung

Telefon

+46-8-665 18 15

Ansprechpartner

Philip Hagne

Market Entry & Business Development

Telefon

+46-8-665 18 13

15:00
arrow_forward
18:00
21. Nov
2017
it's OWL
Zukunftsmeile 1
Paderborn

In Zusammenarbeit mit