Foto: Scania/TSHK

Jahrestagung 2017 mit Gastredner Andreas Renschler (ausgebucht)

Wie sieht die Zukunft des Transportsektors aus? Nachhaltige und smarte Mobilität – aber wie und von wem?

Als Gastredner für die kommende Ausgabe von Tyskland i dialog im Rahmen unserer Jahrestagung 2017 haben wir den Chef der Truck- und Bus-Sparte von Volkswagen und Scanias Aufsichtsratsvorsitzenden, Andreas Renschler, eingeladen. Bei der nachfolgenden Podiumsdiskussion diskutieren Experten aus Automobilindustrie und Infrastrukturverwaltung darüber, wie die Umstellung hin zu einem sauberen und smarten Transportsektor gelingen kann. Visionen, Konzepte und Aufgabenverteilung werden besprochen sowie spannende Projekte und aktuelle Pläne aus Deutschland und Schweden vorgestellt.
 

Programm der Jahrestagung 
(nur für Mitgliedsunternehmen)

14:30 Uhr Registrierung und Kaffee

15:00 Uhr Beginn der Jahrestagung (findet auf Deutsch statt)

 

Programm Tyskland i dialog

15:45 Uhr Kaffee und Registrierung neu eingetroffener Gäste, auch Nicht-Mitglieder
 
16:15 Uhr  Begrüßung durch den Präsidenten der Deutsch-Schwedischen Handelskammer
 
16:25 Uhr The Future of Transportation - Gastvortrag von Andreas Renschler, Chef der Truck- und Bus-Sparte von Volkswagen und Scanias Aufsichtsratsvorsitzender
 
17:00 Uhr

Diskussionsrunde: Clean and Smart Transportation – How and by Whom?
Wie gelingt die Umstellung hin zu einem sauberen und smarten Transportsektor? Wer sollte die Entwicklung vorantreiben und finanzieren – die Unternehmen der Branche oder Politik und Verwaltung auf kommunaler, regionaler und nationaler Ebene?

Unser Podium mit Experten aus Automobilindustrie und Infrastrukturverwaltung diskutiert über Visionen, Konzepte und Aufgabenverteilung. Spannende Projekte und aktuelle Pläne aus Deutschland und Schweden werden vorgestellt.

Teilnehmer:

  • Andreas Renschler, Chef der Truck- und Bus-Sparte von Volkswagen und Scanias Aufsichtsratsvorsitzender
  • Henrik Henriksson, Geschäftsführer und Konzernchef Scania
  • Lena Erixon, Generaldirektorin der schwedischen Verkehrsbehörde Trafikverket
  • Sara Mazur, Forschungschefin bei Ericsson
  Der Gastvortrag und die anschließende Diskussion finden auf Englisch statt. Moderation durch Ulf Wickbom.
 
17:45 Uhr Büfett und Get-Together
 
20:00 Uhr Ausklang des Abends

 

Unsere Gastredner:

Andreas Renschler

Andreas Renschler kann auf langjährige Erfahrung als Manager in der Automobilbranche zurückblicken. Er begann seine Karriere bei Daimler, wo er in verschiedenen leitenden Positionen tätig war. Seit 2015 ist Andreas Renschler Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich Nutzfahrzeuge. Bei den zu VW gehörenden Herstellern Scania und MAN ist er jeweils Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Lena Erixon, Trafikverket

Lena Erixon ist seit September 2015 Generaldirektorin von Trafikverket. Davor war sie als Generaldirektorin bei Försvarets Materielverk tätig. Sie verfügt über langjährige Erfahrung als Behördenchefin, u.a. beim damaligen Vägverket, beim schwedischen Gemeindeverband und im Finanzministerium. Sie hat Verwaltung an der Stockholmer Universität studiert. Außerdem ist Lena Erixon Präsidentin der schwedischen Arbeitsagentur.

Sara Mazur, Ericsson

Sara Mazur ist seit 2012 Managerin der Forschungsabteilung bei Ericsson. Seit dem Beginn ihrer Karierre bei Ericsson 1995 arbeitet sie in unterschiedlichen Positionen mit High-Tech-Forschung. Sie hat an der Königlich Technischen Hochschule Stockholm Elektrotechnik studiert und in Plasmaphysik promoviert. Sara Mazur hält 69 eigene Patente und gilt als eine der einflussreichsten Frauen Schwedens in Digitalisierungsfragen. 

Henrik Henriksson, Scania

Henrik Henriksson ist seit Januar 2016 Geschäftsführer und Konzernchef bei Scania. Außerdem ist er Mitglied der Unternehmensleitung der Volkswagen Truck & Bus GmbH. Davor war er in der Geschäftsführung von Scania für die Bereiche Sales und Marketing verantwortlich. Henrik Henriksson ist Diplom-Volkswirt und startete seine Karierre bei Scania 1997 als Trainee. Seitdem hatte er mehrere leitende Positionen im Unternehmen inne.

 

Anmeldung und Kosten

Für Vertreter von Mitgliedsunternehmen der Deutsch-Schwedischen Handelskammer sowie für eingeladene Gäste ist die Teilnahme kostenfrei. Sollten Sie verhindert sein, teilen Sie uns dies jedoch bitte mit. Andernfalls müssen wir Ihnen leider 500 SEK zzgl. Umsatzsteuer in Rechnung stellen. Die Anzahl der Plätze pro Unternehmen ist begrenzt. Sofern niemand aus Ihrem Unternehmen teilnehmen kann, bitten wir Sie, uns eine auf ein anderes Mitgliedsunternehmen ausgestellte Vollmacht zuzusenden.

Sie sind an einer Teilnahme interessiert, aber haben keine Einladung erhalten oder sind kein Mitglied? Wenden Sie sich gerne an Sophia Loader oder Aino Weber.

 

Tyskland i dialog ist das Forum der Deutsch-Schwedischen Handelskammer für wirtschaftspolitische Fragen. Hochrangige deutsche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Forschung diskutieren aktuelle Themen mit Entscheidungsträgern aus Schweden.

Ansprechpartner

Sophia Loader

Veranstaltungen

Telefon

+46-8-665 18 62

14:30
arrow_forward
20:00
24. Apr
2017
Svenska Filminstitutet
Borgvägen 1-5
Stockholm

In Zusammenarbeit mit